Frauen 1 gewinnen ihr letztes Heimspiel deutlich

18 19 Frauen1 komprimiertAm vergangenen Samstag bestritten die Frauen 1 ihr letztes Heimspiel für diese Saison. Zu Gast war der HC Lustenau, der durch den vorletzten Tabellenplatz diese Saison schon sicher absteigen wird. Man konnte gegen die Österreicherinnen einen deutlichen Sieg von 28:18 einfahren.

Die MTG fand sehr gut ins Spiel und konnte gleich in der 50 Sekunde mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur 5. Minute konnte man die Führung auf 4:0 ausbauen, bis der HC der erste Treffer gelang. Durch eine aggressive Abwehr, erschwerte man den Gästen das Angriffspiel. Bis zur 25. Minute erarbeiteten sich die Wangenerinnen einen 6-Tore Vorsprung. Mit einem Zwischenergebnis von 14:9 verabschiedeten sich beide Teams in die Kabine. In der Kabine motivierte Interimscoach Micha Becker die Mannschaft in der zweiten Hälfte nicht nachzulassen und das Tempo hochzuhalten um die Führung noch weiter auszubauen.

Dies versuchte das Team auch in der zweiten Halbzeit umzusetzen. Durch schnelle Angriffe und schön gespielte Spielzüge konnte man ein ums andere Mal den Ball erfolgreich im gegnerischen Tor verwerten. In der Abwehr arbeitete man immer noch sehr kompakt und wenn den Gästen ein Durchbruch gelang, scheiterte man oftmals an der Wangener Torhüterin. Den Gästen gelang es nicht mehr den Abstand zur Heimmannschaft zu verkürzen und so stand das Ergebnis von 28:18 nach sechzig gespielten Minuten fest. Das Team freute sich sehr, dass das letzte Heimspiel so deutlich gewonnen wurde.

Das Team steht nun aktuell mit 24:18 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Durch einen Sieg beim letzten Spiel am 14.04  gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen könnte man noch Platz nach oben rutschen.

Anpfiff ist am Sonntag 14.04 um 15 Uhr in der Reichberghalle in Ebersbach.

Für die MTG spielten Verena Hess und Johanna Schweizer im Tor, sowie Janika Schwanninger (8/2), Evi Reutemann, Marina Gabriel (3), Lilly Stiller (2), Lucy Stiller (2), Nadine Schirnik (2), Carina Zeiske (1), Laura Schirnik (4/3), Sophia Ludwig (5) und Chantal Ferreiro.

Für Ersatzcoach Micha Becker war es das letzte Spiel der Saison, da er beim letzten Spiel schon im wohlverdienten Urlaub ist. Wir danken Micha sehr, dass er als Trainer eingesprungen ist und die Mannschaft noch so gut durch die Saison geführt hat.

 

 

 

Die MTG Handballabteilung wird unterstützt von

tmb Schnitzer logo
tmb seitz logo