Die Frauen 1 beenden ihre Saison mit einem Unentschieden

18 19 Frauen1 komprimiertAm vergangenen Sonntag waren die Frauen 1 beim letzten Spiel der Saison zu Gast bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen. Wieder mit einer geschwächten Auswechselbank konnte man sich beim Tabellenzweite einen Punkt erkämpfen und die Saison mit einem soliden Unentschieden von 27:27 abschließen.

Wie bei den Spielen zuvor reiste das Wangener Team mit nur 10 Spielerinnen an. Das Team musste auf die beiden Rückraumasse Sophia Ludwig und Patricia Walser verzichten, sowie krankheitsbedingt auf die Youngster Chantal Ferreiro und Lucy Stiller. Außerdem konnte Micha Becker die Mannschaft nicht begleiten. Für ihn sprang Thomas Walser als Coach ein, der tatkräftig von der Kapitänin Laura Schirnik unterstützt wurde. Nichtsdestotrotz waren die Damen hochmotiviert, den HSGlerinnen die letzten Saisonpunkte streitig zu machen. Der Beginn des Spiel war eher durchwachsen. Durch Unklarheiten in der Abwehr gelang es der HSG in den ersten Minuten mit 4:2 in Führung zu gehen. Doch die Aggresivität in der Abwehr wurde nun besser und man verteidigte gegen die Rückraumspielerinnen der Gastgeber konsequenter. So konnte man in der 12. Minute auf 7:7 ausgleichen. Doch immer wieder konnten die HSGlerinnen durch Fehler seitens der MTG zum Zug kommen und die Wangenerinnen rannten einer 1 bis 2 Tore-Führung hinterher. Trotz dünn besetzter Auswechselbank, bündelte das Team in den letzten Minuten der ersten Halbzeit ihre Kräfte und konnte mit einer Führung von 16:17 in die Kabine gehen.

In der Kabine pushte Kapitänin Laura Schirnik noch einmal ihr Team, weiterhin zu kämpfen um das letzte Saisonspiel erfolgreich zu beenden. Der Kampfgeist der MTGlerinnen war zu Beginn der zweiten Halbzeit auf dem Höhepunkt. Durch 4 Treffer in Folge konnte man den Gastgeberinnen auf 16:21 davonziehen. Doch wer jetzt mit der anhaltenden Euphorie gerechnet hatte, wurde enttäuscht. Die Gegner kamen Tor um Tor wieder näher und im Wangener Team machte sich Nervosität breit. So gut man die Angriffe zuvor gespielt hat, desto einfallsloser und träger wurden sie jetzt. Durch eine Manndeckung auf Janika Schwanninger musste man auf eine top Eins-Gegen-Eins Spielerin verzichten und so schaffte man es kaum mehr den Ball erfolgreich im gegnerischen Tor zu verwerten. Bis zur 55. Minute waren die Frauen 1 immer mit einem oder zwei Toren in Führung, doch dann gelang der Heimmannschaft der Ausgleichstreffer auf 26:26. Man merkte zu dieser Zeit, dass die Kräfte der Wangenerinnen nachließen. Die HSG konnte dann mit einem Tor in Führung gehen aber den Wangenerinnen gelang in der 57. Minute der Ausgleichtreffer und somit konnte man leider nur ein Unentschieden rausholen. Das Wangener Team schließt die Saison mit 25:19 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz ab, punktegleich mit dem Viertplatzierten. Jetzt heißt es für die Mädels erstmal handballfreie Zeit, nach einer anstrengenden und kräftezehrenden Saison.

Für die MTG spielten Johanna Schweizer und Verena Hess im Tor sowie, Janika Schwanninger (11/6), Lilly Stiller (1), Isabella Wucher (4), Marina Gabriel (4), Carina Zeiske, Nadine Schirnik (2), Laura Schirnik (3) und Katrin Aumann (2).

 

Die MTG Handballabteilung wird unterstützt von

tmb Schnitzer logo
tmb seitz logo