mA verliert Saisonauftakt

mB Mannschaftsfoto 2012

Am vergangenen Samstag verlor die männliche A-Jugend der MTG Wangen ihr Auftaktspiel in der Württembergliga Süd gegen den Meisterschaftsfavoriten TSV Neuhausen/Filder mit 23:25 (10:15) Toren. Die MTG konnte zwar über weite Strecken der Partie gut mithalten, zeigte aber vor allem in der ersten Halbzeit noch zu viel Respekt und scheiterte immer wieder am sehr starken Gästetorhüter, der eindrucksvoll aufzeigte, warum er dem deutschen Jugendnationalteam angehört.

Die MTG Wangen musste bei ihrer Saisonpremiere auf Jakob Neidl und Laurin Rombach, welcher sich im Abschlusstraining verletzt hatte, verzichten. Zudem fiel mit Johannes Bösch bereits nach 3min der Abwehrchef mit Verletzung aus, was aber in der Deckung durch Moritz Wagner gut kompensiert wurde. Der körperlich vor allem im Rückraum deutlich überlegene Gast aus Neuhausen startete besser in die Partie. In der Deckung waren die Jungs der Trainer Feistle/Köhler zu Beginn nicht aggressiv und beweglich genug, und vorne gegen die 5-1 Abwehr des Gegners war das Spiel viel zu statisch, sodass man häufig nur zu schlechten Abschlüssen kam oder gar den Gegner durch technische Fehler zum Gegenstoss einlud. Ein 5:12 Rückstand nach nicht ganz 20 gespielten Minuten war dann auch die logische Folge. Nach und nach aber legten die jungen Wangener den Schalter zumindest was die Defensivarbeit betrifft um, und die 3-2-1-Formation funktionierte jetzt deutlich besser und produzierte einen Ballgewinn nach dem Anderen. Leider wurden vor allem gegen Ende der 1. Halbzeit diese Ballgewinne nicht konsequent zu Toren ausgenutzt, woran wiederum das eigene Unvermögen oder auch die Qualität des gegnerischen Torhüters entscheidenden Anteil hatte. So konnte man lediglich zum 10:15 zur Pause verkürzen.

Nach der Halbzeit war das Spiel zunächst ausgeglichen, beide Mannschaften taten sich schwer Tore zu erzielen. Das Spiel wurde hitziger und die MTGler bissen sich nun wie von den Trainern gewünscht in jeden Zweikampf hinein. Die Rückraumhünen des Gegners konnten somit Ihre körperlichen Vorteile nur noch selten ausnutzen, und Wangen konnte Tor um Tor aufholen. Beim 19:20 7min vor Schluss war die Partie offen.

Ob es nun der große Kräfteverschleiß durch die intensive Deckungsarbeit, mangelnde Cleverness oder auch die gute Qualität des Gegners war, was dazu führte dass Neuhausen die Partie mit 23:25 gewann, bleibt offen. Vermutlich von Allem etwas.

Was bleibt ist das Wissen, dass man gegen Teams dieses Niveaus mit einer 90%-Leistung nichts holen kann und wird. Nicht optimal vorbereitete Torabschlüsse, zu viele technische Fehler und mangelnde Aggressivität in der Abwehr sind auf diesem Niveau nicht zu kompensieren. Was aber auch bleibt ist die Erkenntnis, dass man mithalten kann, mit einem Gegner der im Jahrgangsbereich 96 sicherlich zum Besten gehört, was es in Baden-Württemberg gibt. Die Mannschaft muss daraus nun die richtigen Schlüsse ziehen, und die angesprochenen Fehler im nächsten Spiel am kommenden Sonntag in Deizisau abstellen bzw. zumindest minimieren.

Für Wangen spielten Nico Vetter und Lukas Herrmann im Tor, sowie Jonas Hagg, Aaron Mayer, Lorenz Waizenegger, Robin Schuster, Florian Fischer, Martin Schnitzer, Elia Mayer, Alex Kühfuss, Sammy Schwarz, Johannes Bösch und Moritz Wagner.

Die MTG Handballabteilung wird unterstützt von

tmb Schnitzer logo
tmb seitz logo