MTG spielt gegen FC Wangen - das Wangener Traditionsspiel

tmb FB MTG vs FCW(27.07.2018) Zum zweiten Mal veranstaltet die MTG Handball und der FC Wangen den Klassiker Handball gegen Fußball im Wangener Allgäustadion.

Als vor 3 Jahren die Idee wieder aufblühte dieses Traditionsspiel erneut zum Leben zu erwecken waren beide Vereine sofort mit Leib und Seele dabei.

DAS WUNDER VON AUGSBURG

Früher war Großfeldhandball besonders im deutschsprachigen Raum eine populäre Sportart. 1953 und 1954 gab es zwei Länderspiele im Augsburger Rosenaustadion gegen Österreich und Schweden. Das Spiel gegen Schweden wurde als „Kampf der Giganten“ tituliert, der Sieg Deutschlands als „Wunder von Augsburg“, anlehnend an das „Wunder von Bern“.

“DIE MOHREN” KOMMEN NACH WANGEN

Der Ursprung dieses Wangener Klassikers ist auf Ende des 2. Weltkrieges zurückzuführen. Tausende von Zuschauern waren in den 50ern Jahren dabei als die MTG Handballer verkleidet als damals sogenannte „Mohren“ mit dem Zug von Hergatz nach Wangen fuhren und am Bahnhof von der Wangener Bevölkerung als Attraktion vom afrikanischen Kontinent auf das Herzlichste begrüßt wurden.
Erst nach den ersten Schweißtropfen stellte sich damals heraus, dass die Farbe nur aufgemalt und der Turban nur Staffage war.

GESPIELT WIRD IM ALLGÄUSTADION – EINTRITT FREI

Gespielt wird in Wangen auf einem normalen Fußballfeld mit einem Halbkreis von 13 m als Torraum – mit Abseits und Eckball. Ohne aufgemalte Farbe und Turban  

Die MTG Handballer spielen zuerst 45 Minuten Fußball gegen den FC Wangen. Nach der Pause und einer intensiven Einweisung in die Regeln des Großfeldhandballs werden 30 Minuten Handball gespielt. Die Tore im Fußball werden dabei 3-fach gewertet.

Die MTG Wangen Handball und der FC Wangen freuen sich, sie am Freitag, 27.7., ab 17 Uhr im Allgäustadionbegrüßen zu dürfen. Der Eintritt ist frei.

Für Bewirtung ist gesorgt. Nach dem Spiel findet eine gemütliche Hockete statt.

Die MTG Handballabteilung wird unterstützt von

tmb seitz logo